Author / Jorinna

Fashion Outfit Shopping

TREND: Flower Print Dresses

Nach all den minimalistischen Shapes der vergangenen Jahre ist es jetzt endlich wieder Zeit für romantisch-verspielte Blumenprints. Ich kann aktuell nicht genug davon bekommen, und habe euch meine Lieblinge der großen Designer, wie auch günstigere Alternativen in meinem heutigen Post gesammelt.

Art Creative Mind

ART: Adrián Villar Rojas

Adrián Villar Rojas liebt den Kitsch, das Überzogene. Den Kitsch mit seinem Pathos und das Spektakuläre. Das sind durchaus zwei komplexe Pole, mit denen er sich bewusst auseinandersetzt und die er entsprechend bearbeitet. Seine größte Angst ist, nur spektakulär zu sein, was in der heutigen Zeit als gewöhnlich gilt.

Spring Travel

TRAVEL: Ibiza Insiders

Wenn man beim Blick aus dem Fenster nur noch die Krise bekommt, hilft in der Tat eines: Den nächsten Urlaub planen! Für mich ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um ein bisschen von wärmeren Gefilden zu träumen – und wenn es nächstes Jahr wieder nach Ibiza gehen soll – warum nicht heute schon buchen und die Vorfreude genießen! Hier gibt es all meine Insider Tipps und Inspiration für einen entspannten Ibiza Urlaub, fernab vom Pauschaltourismus und mitten rein in die Natur…

Beauty Skin Care Summer

Beauty: SUN CARE deluxe

Endlich ist sie da: Die Sonne! Aber bevor sie direkt Spuren auf unserer Haut hinterlässt, sollte man möglichst direkt zur Sonnencreme greifen. Denn gerade für Menschen wie mich, die wenig Foundation oder BB / CC Cremes benutzen, ist ein Lichtschutzfaktor von mindestens 15, besser 30 oder gar 50 einfach unerlässlich.

Bags Fashion Shoes Spring

Designer vs. Replica

/

Es ist doch wirklich gemein! Nie zuvor hatte es die High Fashion Industrie so schwer wie augenblicklich. Da wird kopiert, was das Zeug hält und auch qualitativ können die Imitate zu meist 1/5-1/10 des Preises durchaus mithalten. Daher sehen wir bei den großen Labels eines in diesem Frühjahr / Sommer so oft wie selten zu vor: Naming! Möglichst großflächig werden Logos und Schriftzüge eingesetzt, um als Designer-Original-Piece wieder verstärkt erkennbar zu sein. Aber ist das nicht irgendwie albern?